Schulkino

In Niedersachen wird das Projekt Schulkinowochen von Februar 2011 bis März 2011 durchgeführt. Hierbei wird von den Lehrern in Niedersachsen das Kino in die Unterrichtsplanung fest integriert. Bei der Aktion beteiligten sich mehr als 75.000 Schüler und fast 10 Prozent mehr als im Jahr 2010. Bei der Schulkino-Aktion haben sich in über 80 Städten ca. 100 Kinos beteiligt. Von den Schülern wurden mehr als 900 Kino-Vorstellungen besucht. Die Filme wurden natürlich je nach Altersgruppe speziell im Vorfeld ausgwählt, um diese auch in den Untererricht optimal zu integrieren. Auch Dresden hat sich an diesem Projekt beteiligt.

Auch in anderen Bundesländern findet die Aktion Schulkinowoche große Akzeptanz. So hat z. B. Bayern bereits zum 4. Mal die Aktion erfolgreich durchgeführt, was für den Erfolg des Projekts spricht. Die Filmauwahl bietet ein vielseitiges Angebot aus  pädagogisch und künstlerisch wertvollen Filmen, die sowohl nationaler als auch internationaler Herkunft sind. So wird z. B. für dieJahrgangsstufen 9 bis 13 folgende Filme angeboten:

Agora – Die Säulen des Himmels
alaska.de
Am Ende kommen Touristen
Back to Africa
Beautiful Bitch
BenX
Camilo – Der lange Weg zum Ungehorsam | ab 11. Klasse
Das Leben der Anderen
Das Leben ist wie ein Schwert | Film aus dem Sonderprogramm DOK.education
Das Meer in mir
Das weiße Band | ab 11. Klasse
Der große Ausverkauf
Der Kick
Der letzte Zug weiterlesen »

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Der Teufel trägt Prada

Vordergründig nicht ganz ersichtlich, hat dieser Film, der in der bunten Modebranche spielt einen recht hohen pädagogischen Wert. Gerade in der heutigen Zeit, in der das Streben für einen Teil der Jugendlichen auf das Vermarkten ihres Äußeren ausgelegt scheint, um in einer der Casting-Shows für kurze Zeit fragwürdige Berühmtheit zu erlangen, zeigt der Film deutlich, dass nicht nur hübsche Klamotten, hochhackige Damenschuhe und teure Handtaschen, sondern auch Grips und Moral und vor allem ein selbstbestimmtes Leben wertvollere Güter darstellen.

The video cannot be shown at the moment. Please try again later.

Story
Die Geschichte ist relativ schnell erzählt. Die smarte Andrea (Anne Hathaway) hat endlich ihren Uni Abschluss geschafft und landet auf der Suche nach einem tollen Job in der Redaktion der angesagtesten Modezeitschrift New Yorks, in der die Stilikone Miranda (Meryl Streep) ein strenges Regiment führt. Schnell macht man ihr ohne Umschweife klar, dass sie mit ihrem Äußeren hier nicht punkten kann. Allen Unkenrufen zum Trotz bekommt sie den begehrten Job als 2. Assistentin und die optische Verwandlung nimmt ihren Lauf – raus aus den bequemen Schuhen, rein in die High Heels. weiterlesen »

Veröffentlicht unter Kino | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Im Fokus der Kinowerbung

Das Kino ist nach wie vor eines der liebsten Freizeitbeschäftigungen der Deutschen. Immerhin kann man sich hier entspannt zurück lehnen und große Filme auf einer großen Leinwand erleben und sich ganz nach Lust und Laune mit Getränken, Popcorn oder anderem Leckereien eindecken. So lässt sich das Leben gut aushalten und der deutsche Kinogänger ist zufrieden. Natürlich ist ein solch entspannter Zustand auch der Werbeindustrie nicht verborgen geblieben und so gibt es seit jeher vor einem Film zwei Phasen der Lichtwerbung, die aus einem Kinogänger auch einen neuen Produktkunden machen soll. Dabei sind besonders die internationalen Werbeclips sogar recht beliebt. Zum einen werden für die Kinosäle stellenweise sogar zusätzliche Werbeclips produziert, zum anderen wirkt Lichtwerbung auf einer riesigen Leinwand gleich viel imposanter als auf einem herkömmlichen Fernseher. Ein beworbenes Auto zum Beispiel wirkt größer und schneller auf einer solchen Leinwand oder eine Haarcoloration scheint noch brillantere Farbreflexe zaubern zu können, als sonst erkennbar. weiterlesen »

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Heidi aus den Bergen

Die kleine Heidi ist ein Waisenkind. Da Tante Dete nicht mehr für sie sorgen kann, wird sie zu ihrem Großvater dem Alm-Öhi gebracht. Dieser lebt in den Bergen auf einer kleinen Alm, auf der nichts zu hören ist, als das Bimmeln der Kuhglocken. Eines Tages jedoch soll Heidi die heile Welt der Alm verlassen und zu Familie Sensemann nach Frankfurt ziehen. Dort soll Heidi nicht nur zu einem wohlerzogenen Großstadtkind erzogen werden, sondern gleichzeitig auch eine Spielgefährtin für die im Rollstuhl sitzende Klara werden.

The video cannot be shown at the moment. Please try again later.

Klara ist die Tochter der Familie Sesemann, deren Gesundheit nicht gerade die beste ist. Seit Jahren schon ist sie an den Rollstuhl gefesselt. Schnell freunden sich die beiden Mädchen an. Heidi merkt jedoch sehr schnell, dass sie sich in der Großstadt nicht wohl fühlt und möchte in die Berge zu ihrem Opa zurück. Nach langen, endlosen Tagen und Nächten voller Heimweh, schafft sie es Familie Sesemann davon zu überzeugen, wieder in die Berge zurückzukehren. Besonders Klara fällt der Abschied von Heidi sehr schwer, da sie jetzt niemanden mehr zum Reden hat. Sie verspricht weiterlesen »

Veröffentlicht unter Kino | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Pippi Langstrumpf

Kaum eine realistische Kinderfigur erfreut sich seit ihrer “Geburt” so großer Beliebtheit, wie Pippi Langstrumpf. Ein fröhliches und aufgewecktes Mädchen, welches den Spaß am Leben zu schätzen weiß und mit Ihren Freunden allerhand Schabernack treibt, ist Pippi Langstrumpf. Als Idol aller Mädchen ging Pippi in die Geschichte ein und begeistert jung und alt mit ihrem lieben, frechen Wesen und ihrer ausgefallenen Kleidung. Bunte Strumpfhosen und Socken zeichnen Pippi Langstrumpf aus und können als ihr Markenzeichen benannt werden. Pippi, das Mädchen mit den geringelten Strümpfen und den frechen Zöpfen, die bei jeder Bewegung wippen.

In der Villa Kunterbunt lebt Pippi Langstrumpf in ihrer Welt und bietet somit vielen Kindern ein Heim, die sich mit Pippi und ihre Lebensart, identifizieren. Pippi ist das Vorbild vieler Mädchen im weiterlesen »

Veröffentlicht unter Kino | Hinterlasse einen Kommentar

Sicko

Wenn jemand niest, ist es zwar nach Knigge nich üblich, aber immernoch selbstverständlich “Gesundheit” zu sagen. Nur leider ist Gesundheit heutzutage nicht selbstverständlich und gerade in den USA ein großes Problem. Dieses Problem untersucht Michael Moore in seinem Dokumentarfilm “Sicko”, was umgangssprachlich mit “pervers” übersetzt werden kann. Michael Moore ist ein US-amerikanischer Dokumentarfilmer. Seine wohl wichtigsten Filme sind “Bowling for Columbine“, “Fahrenheit 9/11″ und eben “Sicko”. Moore wird durch seine kritische und oftmals auch satirische Art gleichermaßen geliebt und gehasst.

The video cannot be shown at the moment. Please try again later.

Moore beschäftigt sich im Film “Sicko” mit dem Gesundheitssystem der USA. Er beschreibt nicht die Situation der Menschen, die keine Krankenversicherung haben, sondern die Menschen, die eine haben und trotzdem große Probleme haben sich eine Behandlung leisten zu können. In den USA is das Gesundheitsgeschäft sehr lokrativ, denn die von Nixon hervorgebrachte Gesundheitsreform sah vor, dass so wenig wie möglich in die Gesundheit investiert werden soll. Somit gründeten sich viele Krankenversicherungen, die natürlich Beitrag kasieren wollten. weiterlesen »

Veröffentlicht unter Kino | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar

Die Wall Street im Kino erleben

Die Wall Street ist ein Straßenzug in New York. Hier befindet sich das Zentrum des New Yorker Finanzdistrikts. Gleichzeitig wird die amerikanische Finanzindustrie insgesamt als Wall Street bezeichnet. Es gibt eine ganze Reihe von Filmen, die sich rund um die Wall Street drehen. Beispielsweise “Die Glücksritter” mit Dan Aykroyd und Eddie Murphy aus dem Jahr 1983. Der Film basiert unter anderem auf Motiven des Romans “Der Prinz und der Bettelknabe”, aber auch aus Elementen der Kurzgeschichte “The Million Pound Bank Note” von Schriftstellers Mark Twain, doch auch mit Elementen aus “Der Graf von Monte Christo” von Alexandre Dumas. Bekannt ist aber auch der 1. Teil von “Wall Street” mit Michael Douglas und der Fortsetzung aus dem Jahr 2010, bei den entstanden unter der Regie von Oliver Stone.

The video cannot be shown at the moment. Please try again later.

Vor allem der Film “Wall Street” zeigt dem Zuschauer, welche Wirkung von der Börse ausgehen kann und wie sich Insiderinformationen auswirken. Unter anderem geht es um die Auswirkungen von einem Unternehmenskauf. Der Mann, der in diesem Film die Mehrheit an dem Unternehmen erwirbt, das wegen den Ereignissen an der Börse zu zerschlagen droht, wird von Terence Stamp gespielt. Dieser verspricht das Unternehmen weiterlesen »

Veröffentlicht unter Kino | Verschlagwortet mit , | 1 Kommentar

Kino

Kino ist auch unter dem damaligen Begriff Lichtspieltheater oder Filmtheater bekannt. Im Kino werden eine Vielzahl von neuen Filmen präsentiert, die im Gegensatz zum TV mit einer größeren Projektionsfläche ausgestattet sind. Beispielsweise steht der Begriff Kino auch für Filmkunst und Erlebnis.

Der Begriff Kino ist eine Kurzform der ins Deutsche übersetzten Bezeichnung für die Erfindung der Gebrüder Lumière, dem Cinématographe – zu deutsch Kinematograph.

Veröffentlicht unter Info | Hinterlasse einen Kommentar